Suche
  • Gesche Roestel

25.09.2020

Ich finde kein passendes Wort, für das was hier abläuft. Da hatten wir vor längerer Zeit einen Gerichtsvollzieher bei uns - nicht wegen uns - und bekamen die Information, wenn meine Tochter hier bei mir Schutz sucht, dann muss ich sie nicht gegen ihren Willen raus geben, nur gegen Beschluss und im Beisein eines Gerichtsvollziehers.

Am Montag war es soweit. Meine Tochter war wieder abgängig und suchte Zuflucht bei mir. Als die Polizei kam, wollten Sie herein, was ich ablehnte, ebenso wie die Herausgabe, was meine Tochter auch keinesfalls wollte. Der gleiche Richter am Amtsgericht Bad Säckingen, der 9 Monate Verfahrensstillstand verursacht hat, hat es an besagtem Montag innerhalb von Minuten geschafft einen Beschluss zur Herausgabe zu erstellen. Interessant das die Sachbearbeiterin vom Jugendamt am Telefon zu mir sagte, das sie wisse, das es meiner Tochter bei mir gut ginge und ich sie adäquat versorgen würde. Soviel zum Kindeswohl bzw meiner angeblichen Kindeswohlgefährdung, die bis heute nicht konkret benannt wird. Das es durch die Heimunterbringung gefährdet ist, ist offensichtlich - doch dem Jugendamt, der Verfahrensbeiständin, dem Richter oder dem Vater egal. Hier gilt, mit Gewalt versuchen etwas passend zu machen unter dem Deckmantel von angeblicher Liebe, oder aus purem Machtgehabe.

Als dann die Polizei hier mit dem Gerichtsvollzieher auftauchte ist meine Tochter im Verlauf auf das Dach des Carports geflüchtet. Interessant war zu beobachten, das ein Polizist besonders auf Krawall gebürstet war. Er drohte ihr, das er aufs Dach gehen und sie holen würde, er drohte meinem Mann Gewahrsam an und er war unheimlich davon überzeugt zu wissen, was im Gutachten steht und das dies auf mich zutreffen würde. Mein Mann hat dem Polizist untersagt aufs Dach zu gehen und ist selber rauf, damit meiner Tochter nichts schlimmeres passiert. Er hat sie, begleitet von drohenden Kommentaren der Polizisten, letzten Endes runtergeholt und man hat meine Tochter wieder zurückverbracht. Es ist nur eine Frage der Zeit bis sie wieder abgängig ist.

Hier wird keiner im Nachhinein sagen können, dass das Helfersystem einen guten Job gemacht hat.

Das Gutachten läuft und es dürfte schneller fertig sein.


22 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

17.10.2020

Um sich sicher zu fühlen, muss man sich gehört, gesehen und verstanden fühlen. Etwas das meiner Tochter seit fast 2 Jahren abgesprochen wird. Es hat mit Sicherheit einige nette Erzieherinnen um sie he

01.10.2020

So einfach ist es Doktor, Diplom-Psychologe oder Gutachter für Familiengerichte zu werden. Mehr Schein als Sein und wenn die Behörden dann mauern und Auskünfte verweigern, die angeprangerte Person se

© 2020 Gesche Roestel

  • Facebook
  • Instagram