Suche
  • Gesche Roestel

13.07.2020

So, das zweite Telefonat ist vorbei geflogen. Ich habe den Brief vom Vater vorgelesen bekommen, in welchem er schreibt, der Richter habe gesagt, ich solle endlich aufhören meine Tochter zu beeinflussen. Also wenn man keine Probleme findet, kann man sie auf diese Art konstruieren. Ganz ehrlich: ich hätte gar kein Problem damit, das der Vater die Tochter beeinflusst, gerne darf er das gleiche tun, was ich angeblich tue: drohen, versprechen und locken... Ich fürchte nur, das es nicht den gleichen Effekt auf sie haben wird und das nicht etwa, weil bei mir das Angebot besser wäre, sondern einfach weil sie mit ihm abgeschlossen hat.

Ich hoffe, dass das Gutachten schnellstmöglich beginnt.


37 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

17.10.2020

Um sich sicher zu fühlen, muss man sich gehört, gesehen und verstanden fühlen. Etwas das meiner Tochter seit fast 2 Jahren abgesprochen wird. Es hat mit Sicherheit einige nette Erzieherinnen um sie he

01.10.2020

So einfach ist es Doktor, Diplom-Psychologe oder Gutachter für Familiengerichte zu werden. Mehr Schein als Sein und wenn die Behörden dann mauern und Auskünfte verweigern, die angeprangerte Person se

© 2020 Gesche Roestel

  • Facebook
  • Instagram